Philosophie

fin|ccam

Bei finccam wenden wir das Prinzip der Parsimonie von William of Occam konsequent auf die Finanzwirtschaft an und verfolgen ein puristisches, auf das Wesentliche fokussiertes Investment Management („Puristic Investing“).


William of Occam war ein mittelalterlicher Philosoph und Theologe. Ein wesentliches von ihm entwickeltes und nach ihm benanntes Prinzip ist Occam‘s Razor – auch Prinzip der Parsimonie genannt. Vereinfacht ausgedrückt fordert dieses Prinzip, von mehreren gleichwertigen Erklärungen für einen Sachverhalt die einfachste zu wählen. Eine Theorie ist dabei einfach, wenn sie möglichst wenige Variablen und Hypothesen enthält und wenn diese in klaren logischen Beziehungen zueinander stehen.


Angewandt auf die Kapitalanlage hilft das Prinzip der Parsimonie, den Blick auf das Wesentliche zu schärfen. Im Sinne von Occam`s Razor vermeiden wir unnötige und nicht wertstiftende Komplexität. Die Wert- und Risikotreiber der Kapitalanlage werden konsequent hinterfragt und auf ihren Kern reduziert.

 Puristic Investing

Die Vermeidung von unnötiger Komplexität sowie der Fokus auf die grundlegenden Erfolgsfaktoren der Kapitalanlage und deren Zusammenwirken im Portfoliokontext stehen bei finccam im Vordergrund. Es gilt, aus dem immer unüberschaubarer werdenden Universum an Anlagemöglichkeiten die wesentlichen Risikoprämien zu identifizieren, die zugehörigen Risiken zu messen und effektiv zu managen sowie eine effiziente Umsetzung zu wählen. Auf dieser Basis können bei der Kapitalanlage planbar bestmögliche Ergebnisse mit vertretbaren Risiken erzielt werden.